9 Monate Neuseeland

Arbeiten&Internet

Wir melden uns nach einigen Tagen ohne Internet wieder zurück. Unsere Hosts hatten vergessen das Internet wieder anzustellen und so saßen wir ohne da. Irgendwie blöd so von der Außenwelt/Deutschland abgeschnitten zu sein. Die letzten Tage waren eher weniger spannend. Die Weinreben mussten beschnitten, zurückgebunden und behandelt werden. Die größte (und leider auch die schlimmste) Arbeit war aber das Unkraut zu jäten. Den Umgang mit den riesigen Scheren und Schaufeln müssen wir aber noch etwas üben, weil sowohl Julia als auch Tobi sich in die Finger geschnitten haben. Aber mit kleinem Verband und Handschuh konnten wir sofort weiter arbeiten. Das Wochenende hatten wir frei und sind ein bisschen durch die Gegend gelaufen. Es sieht, wie überall in NZ, ziemlich schön aus. Wir haben nur knapp 5km zum Meer und der Nachbarort liegt wunderschön in einem kleinen Tal. Es sieht wahrscheinlich auch so super aus, weil permanent die Sonne scheint und keine einzige Wolke am Himmel zu sehen ist. Gestern haben sich nach der Arbeit schon einige Anzeichen von Sonnenbrand gezeigt und heute haben wir nur mit 50er Sonnencreme überstanden. Sommer? Ne Winter.

3.9.13 08:11

Letzte Einträge: Endlich frei!, Monopoly, Regenarbeit, Auckland - mal wieder

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen